DE

Transit

Gerlach hat die passende Lösung fĂŒr den Transitverkehr Ihrer Waren
Kontaktieren Sie uns

Wir unterstĂŒtzen Sie bei allen Anforderungen des Verkehrs Ihrer Waren im Transit und sorgen fĂŒr eine korrekte Abwicklung der zollrechtlichen Abfertigung.

Wenn Transporte von Waren durch das Staatsgebiet eines Landes fĂŒhren, mĂŒssen sie an sĂ€mtlichen GrenzĂŒbergĂ€ngen Zwischenstopps einlegen, um zollamtlich erfasst zu werden. Durch ein Versandverfahren (Transit) wird der Warenverkehr zwischen EU-Mitgliedstaaten und DrittlĂ€ndern (Nicht-EU-LĂ€ndern) erheblich vereinfacht. Die Zollexperten von Gerlach kennen alle relevanten Vorschriften und Rechtsnormen von Versandverfahren. Setzen Sie deshalb beim Transit auf Gerlach – Ihren Zollspezialisten.

Jetzt Transit planen

Ihre Vorteile beim Transit mit Gerlach

Wir unterstĂŒtzen bei physischen Zollbeschauen und bei der Dokumentenabwicklung.

Wir unterstĂŒtzen bei Anfragen und Mitteilungen der Zollbehörden.

Wir stellen BĂŒrgschaften bereit und archivieren sĂ€mtliche relevanten Dokumente.

Wir unterstĂŒtzen bei der KlĂ€rung von nicht erledigten Versandverfahren.

Wir ermöglichen die Nutzung vereinfachter Verfahren (zugelassener EmpfÀnger / zugelassener Versender).

Kontaktieren Sie unsKontaktieren Sie uns

Alle Zolldienste

Transit

Setzen Sie beim Verkehr von Waren im Transit auf die langjĂ€hrige Erfahrung von Gerlach. Wir haben die passenden Lösungen fĂŒr Ihren reibungslosen Transitverkehr.

Import

Wir begleiten Sie durch den kompletten Prozess der Importverzollung und sorgen fĂŒr eine reibungslose Einfuhr von Waren.

Fiskalvertretung

Als Ihre Fiskalvertretung ĂŒbernehmen wir fĂŒr Sie den kompletten Prozess der Wareneinfuhr und sorgen fĂŒr einen reibungslosen Import von Waren.

Export

Wir begleiten Sie durch den kompletten Prozess der Exportverzollung und sorgen fĂŒr eine reibungslose Ausfuhr Ihrer Waren.

Digitale Zollplattform

Wir bieten Ihnen eine Online-Plattform, mit der Sie Ihre Exportprozesse beschleunigen und vereinfachen können.

    Transit
    Machen Sie es sich einfach

    In der EU gilt das sogenannte Bestimmungslandprinzip. Das bedeutet, dass die Umsatzsteuer auf Waren erst in dem Land erhoben wird, in dem sie in den Handel gelangen und verbraucht werden sollen. Dies ist der Ansatzpunkt des Versandverfahrens. Das Versandverfahren erlaubt die Beförderung von GĂŒtern zwischen zwei Punkten innerhalb der EU. Die Verzollung von Waren muss dann erst an ihrem endgĂŒltigen Bestimmungsort vorgenommen werden. Außerdem können ĂŒber dieses Verfahren GĂŒter zwischen zwei EU-LĂ€ndern transportiert werden, wenn bei dem Transport ein Nicht-EU-Land (Drittland) durchfahren wird.

    Es gibt verschiedene Arten von Versandverfahren. Das wohl bekannteste ist das Carnet TIR (Transport Internationaux Routiers) und dient der Vereinfachung von Transporten im StraßengĂŒterverkehr. Dabei werden die im Ausgangsland durchgefĂŒhrten Zollkontrollen in allen durchfahrenen Staaten anerkannt. Daneben gibt es das Carnet ATA (Admission Temporaire) das besonders fĂŒr die vorĂŒbergehende Einfuhr von GĂŒtern im internationalen Handel gedacht ist. Das gemeinschaftliche (Unions-)Versandverfahren (gVV / UVV) regelt den Transport von Waren aus Nicht-EU-LĂ€ndern zwischen zwei EU-Mitgliedstaaten und das gemeinsame Versandverfahren (gemVV) regelt die Beförderung von Nicht-EU-Waren zwischen EU- und EFTA-LĂ€ndern. Egal fĂŒr welches Verfahren Sie sich entscheiden: Gerlach ist immer der richtige Ansprechpartner fĂŒr Sie.

    Jetzt Transit planen

    WĂ€hlen Sie einen Standort aus

    Folgen Sie uns auf: