Icon_gerlach_250px

CITES

Wofür steht CITES?

CITES steht für „Convention on International Trade in Endangered Species of Wild“, was auf Deutsch so viel wie „Übereinkommen über den internationalen Handel mit gefährdeten frei lebenden Tieren und Pflanzen“ bedeutet. Besser bekannt ist CITES unter dem Begriff „Washingtoner Artenschutzabkommen“ (WA).

Das Abkommen wurde bereits 1973 angesichts des dramatischen Rückgangs vieler Arten durch Wilderei und Handel geschlossen. International trat es 1975 in Kraft. Das CITES regelt den internationalen Handel mit geschützten Tier- und Pflanzenarten für 181 Länder weltweit. Es umfasst etwa derzeit 5000 Tier- und 29.000 Pflanzenarten. Durch die Kontrolle der Exporte und Importe soll das Überleben der geschützten Tiere und Pflanzen gewährleistet werden.

Mehr Infos zu CITES finden Sie hier.

Gerlach als Geschäftspartner kennenlernen

Zu unserer Homepage