Interview – Deutschland

Drei Fragen an Thomas Baumann, Gerlach Geschäftsführer Deutschland

20.12.2019

Bild vom Hafen in Bremerhaven. Die Seestadt ist eine der führenden Autodrehscheiben in Europa.
Bild vom Hafen in Bremerhaven. Die Seestadt ist eine der führenden Autodrehscheiben in Europa.
Folg uns auf Linkedin
Folg uns auf Facebook

Als Geschäftsführer von Gerlach in Deutschland ist er für unsere Zolldienstleistungen in der Exportnation Deutschland, die gleichzeitig die größte Volkswirtschaft der Europäischen Union ist, verantwortlich. Wir sprachen mit Thomas Baumann über den Markt, neue Entwicklungen und sein Team.

Welche wichtigen Trends und Entwicklungen beobachten Sie auf dem Markt, für den Sie verantwortlich sind?  

Die weltwirtschaftliche Lage betrachtend, beobachten wir steigende politische Unsicherheiten und daraus resultierend vermehrte Handelshemmnisse. In unserem Geschäftsfeld und für viele unserer Kunden steht das Thema Brexit und seine möglichen Auswirkungen auf das Zollwesen sowie den Handel im Vordergrund. Die Anfragen der Kunden zum Thema Brexit haben sehr stark zugenommen. Wir haben uns auf den Brexit in den letzten Monaten gut vorbereitet. So können wir unsere Kunden hierzu entsprechend beraten und mögliche Lösungen anbieten.

Des Weiteren erleben wir im Bereich Zoll einen starken Personalmangel. Zwar werden wir als Gerlach mir unserer tiefgreifenden Zollexpertise als interessanter Arbeitgeber gesehen, jedoch stellt auch der Fachkräftemangel für uns wie für den gesamten Markt eine Herausforderung dar.

Gute Mitarbeiter zu finden, aber auch zu binden, ist mir sehr wichtig. Wir bilden daher seit vielen Jahren selbst Zollpersonal aus und arbeiten diese Mitarbeiter in die verschiedenen Zoll-Verfahren ein. Ich persönlich fördere das „lebenslange Lernen“ in meinem Verantwortungsbereich. Meine Mitarbeiter, aber auch ich, frischen stetig unser Wissen auf – durch interne und auch externe Schulungen, durch Teilnahme an Fachforen und Arbeitskreisen.

Deutsche Zollbeamte

Gibt es neue – zollbezogene – regulatorische Ereignisse in Ihrem Umfeld, von denen die Kunden wissen sollten? 

Am 1. Mai 2016 ist der Zollkodex der Europäischen Union (UZK) vollständig in Kraft getreten und hat den seit 1992 gültigen Zollkodex der Gemeinschaften abgelöst. Ziel des UZK ist es, den gestiegenen Sicherheitsanforderungen sowie der Vereinfachung und Digitalisierung der Zollprozeduren gerecht zu werden.

Durch den UZK müssen zwar Unternehmen teilweise verschärfte Anforderungen erfüllen, können aber auch von vielen Vorteilen profitieren. Es haben sich zum Beispiel die Voraussetzungen für eine AEO-Bewilligung in einigen Punkten verschärft – u.a. persönliche Gewähr, Zahlungsfähigkeit, Sicherheit.

"Durch den UZK müssen zwar Unternehmen teilweise verschärfte Anforderungen erfüllen, können aber auch von vielen Vorteilen profitieren."

Wir bei Gerlach sind hinsichtlich der Neuerungen und Anforderungen des UZK gut aufgestellt  und können unsere Kunden gut beraten, damit sie von den Vorteilen dieser Reform profitieren.

Was macht dich im Moment sehr stolz auf dein Team?

Gerade in Anbetracht der intensiven Brexit-Vorbereitungen, hat es mich sehr stolz gemacht zu sehen, wie unser Team schnell und allumfassend den Kunden beraten konnte. Unsere IT-affinen Kollegen, gemeinsam mit den Zoll-Experten, haben in kürzester Zeit Lösungen ausgearbeitet, die automatisierte und skalierbare Abwicklungen ermöglichen. Ich bin sehr stolz auf mein Team!

Des Weiteren erfüllt es mich sehr mit Stolz zu sehen, wie wir es als Team schaffen, Unternehmen bei ihren Expansionen zu helfen und tagtäglich die Faszination „Handel“ live zu erleben. Ich sehe uns als „Architekten“ – wir helfen dem Kunden bei der Verwirklichung seiner Ideen – durch zuhören, planen, beraten, umsetzen.

Holen Sie sich das gesamte Spektrum an Zolldienstleistungen

Wir bieten Ihnen die Überholspur für Ihre Waren – weltweit!
Mit unseren Zolldienstleistungen haben Sie immer einen kompetenten Ansprechpartner.
Wir sind der Zollexperte an Ihrer Seite, wenn es um die Themen
Import, Export, Transitverkehr oder Fiskalvertretung geht.

Thomas Baumann

Thomas Baumann

Gerlach Geschäftsführer Deutschland

Gerlach als Geschäftspartner kennenlernen

Zu unserer Website