Interview – Schweden

Drei Fragen an Martin Miklas, Head of Gerlach Schweden

24.10.2019

Der Hafen von Antwerpen.
Schweden und Norwegen sind Nachbarländer, aber wenn es um Zollabfertigung geht, trennt sie einiges, da Norwegen nicht Teil der Europäischen Union ist.
Folg uns auf Linkedin
Folg uns auf Facebook

Als Head of Gerlach in Schweden hat man die Herausforderung direkt vor der Haustür. Norwegen ist der wichtigste Handelspartner, aber nicht in der EU. Wir haben mit Martin Miklas über den Markt, neue Entwicklungen und sein Team gesprochen.

Welche wichtigen Trends und Entwicklungen beobachten Sie auf dem Markt, für den Sie verantwortlich sind?  

In Schweden, als Nachbarland von Norwegen, beobachten wir als wichtigen Trend einen starken E-Commerce-Boom. Mit dem höchsten Anteil an Online-Käufern in Skandinavien – 78% der Norweger kaufen online ein. Norwegen, ist eine sehr importfreundliche Nation und ein wichtiger Partner für Schweden. Die meisten Importe kommen aus Schweden.  

Da Norwegen jedoch nicht Teil der Europäischen Union ist, ist eine Zollabfertigung an der Grenze erforderlich. Wir bei Gerlach können unsere Kunden dabei unterstützen, die Zollabwicklung reibungslos abzuwickeln und vom E-Commerce-Boom zu profitieren, z.B. um nur einige zu nennen, durch Zolllager-Lösungen, Unterstützung bei der Registrierung als NUF (Norwegische Auslandsgesellschaft) mit eigener Steuerregistrierung, Genehmigungen für aufgeschobene Zahlungen etc.  

Ein weiterer Trend, den wir beobachten, ist, dass die meisten Kunden eine digitale Lösung für die Übermittlung von Informationen wünschen. Hier sehen wir die Zukunft und darauf konzentrieren wir unsere strategischen Initiativen.  

Container mit schwedischer Flagge.
Im Laufe des Jahres wird es zu einer Änderung in der Zwischenlagerung von Waren kommen. Für weitere Informationen stehen Ihnen die Mitarbeiter von Gerlach zur Verfügung.

Gibt es neue – zollbezogene – regulatorische Ereignisse in Ihrem Umfeld, von denen die Kunden wissen sollten? 

Ab dem 1. Mai dieses Jahres erlauben die Zollbewilligungen in Schweden den Vertretern nicht mehr, EIDR zu nutzen. Es sei denn, Sie sind ein bestimmter Gruppenvertreter mit direktem Zugang zu den elektronischen Buchhaltungen des Anmelders. Es ist der direkte Zugang vom HoA (Holder of Authorization), der den Kern der Sache bildet. Seitdem müssen alle Zollanmeldungen vor der Freigabe der Waren vom Zoll abgegeben und angenommen werden (gilt für alle Zollverfahren). 

" Erstmals wird auch eine neue Einrichtung auf der Grundlage der WCO-Datenanforderungen eingeführt..."

Im Laufe dieses Jahres (oder bei der Umstellung 2019/2020) wird es auch eine Änderung in Bezug auf TS (Temporary Storage) geben. Neues Verfahren mit Anforderungen an die TSD (Temporary Storage Declaration). Erstmals wird auch eine neue Einrichtung auf der Grundlage der WCO-Datenanforderungen eingeführt, die dieses neue Modell von Datenelementnachrichten auf verschiedenen Ebenen aufbaut.  

Für die Kunden könnte dies bedeuten, dass der Versand häufiger blockiert oder verzögert wird. Im Vergleich zum vorherigen schwedischen Modell wird die Zukunft ein stärker harmonisiertes Modell (mit der EU) bieten, aber nicht so reibungslos, wie wir es vor der Implementierung von UCC gewohnt waren.

Was macht dich im Moment sehr stolz auf dein Team?

Unsere besondere Stärke ist unser Wissen über den Zoll. Und das ist für mich unerlässlich, denn so können wir unsere Kunden in allen speziellen und komplexen Zollfragen unterstützen und beraten. Ich unterstütze und engagiere mein Team immer, um sein Wissen durch Schulungen, aber auch durch die Teilnahme an zollbezogenen Foren und Arbeitsgruppen weiterzuentwickeln. 

Und ich bin auch sehr stolz auf das europäische Netzwerk, das wir in Gerlach haben – wir können Kunden auf lokaler Ebene mit detaillierten Zollkenntnissen in ihrem Land helfen und ihnen gleichzeitig bei ihrer Expansion in andere Länder helfen.  

Holen Sie sich das gesamte Spektrum an Zolldienstleistungen

Wir bieten Ihnen die Überholspur für Ihre Waren – weltweit!
Mit unseren Zolldienstleistungen haben Sie immer einen kompetenten Ansprechpartner.
Wir sind der Zollexperte an Ihrer Seite, wenn es um die Themen
Import, Export, Transitverkehr oder Fiskalvertretung geht.

Martin Miklas - Head of Sweden.

Martin Miklas

Head of Gerlach Schweden

Gerlach als Geschäftspartner kennenlernen

Zu unserer Website